buga-schwerin_2009-071_kl

Eine Möglichkeit früh im Jahr schon an blühenden Narzissen und Tulpen aus eigener Anzucht zu erfreuen ist, das Anziehen in alten Gemüsekisten.
Man legt Sie mir Folie aus (das kann auch eine aufgeschnittene Plastiktüte sein) und befüllt sie mit einem speziellen Substrat. Die passende Mischung stellt man aus 1/3 Kompost, 1/3 Gartenerde und 1/3 Sand her.
Zunächst wird eine 2-3 cm dicke Schicht davon auf den Boden verteielt, darauf legt man dann dicht an dich die Zwiebeln aus. Nun füllt man mit dem selbstgemischen Substrat auf und gießt ein bischen an. Das Gießen soll die Erde in die Zwischenräume spülen.
Die Kiste sollte jetzt an einem trockenen, kühlen Ort (nicht über 10°) aufgestellt werden. Gießen nur 1mal monatlich. Sobald die ersten grünen Spitzen zu sehen sind, muss dann etwas öfter gegossen werden und die Kisten sollten mehr ans Licht gestellt werden. Direkte Sonne aber immer noch vermeiden, dass läßt sie zu schnell wachsen.

buga-schwerin_2009-017_kl

Diese Art Zwiebeln vorzuziehen eignet sich gut für den Einsatz in der Gartentherapie. Im Frühjahr können die Zwiebeln auseinander genommen werden und auf kleinere Töpfe verteilt werden. In Seniorenheimen oder anderen sozialen Einrichtungen können die Teilnehmer einer Gartentherapiegruppe so alle ein Ergebnis ihrer Arbeit mitnehmen.
Man kann die Zwiebeln aber nur auseinander pflanzen solange sie noch keine Blütenköpfe ausgebildet haben, später tun sie sich schwer eine eigene Stabilität auszubilden.

Ebook-Naschgarten

Du hättest gerne einen 

Naschgarten?

Im meinem Ebook zeige ich dir, wie Du ganz einfach und unkompliziert einen anlegen kannst.
Du bekommst mein Profi-Tipps zur 
Planung, zu den besten Sorten & eine Pflanzanleitung.